International ...

Die Mission KwaSizabantu (KSB) ist aus einer im Jahre 1966 begonnen Erweckung unter den Zulus in Südafrika herausgewachsen. Ihr Sitz ist am Ort „KwaSizabantu“, in der Nähe von Kranskop, in der Provinz Kwazulu Natal. Daher der Name „Mission KwaSizabantu“ (KSB genannt). Der Ursprung von KSB wiederum liegt in der evangelisch-lutherischen Hermannsburger Mission, die im 19. Jahrhundert Missionare aus der Lüneburger Heide nach Afrika entsandte.

Durch Vorträge und Predigten in Europa und der Schweiz ist das Werk seit über 50 Jahren auch bei uns bekannt. Die Mission KwaSizabantu in der Schweiz ist eine freikirchliche Gemeinde. Sie steht allen interessierten Menschen offen, unabhängig von ihrer Konfessionszugehörigkeit. Das evangelische Missionswerk KwaSizabantu Schweiz ist in Kaltbrunn stationiert, am Fusse des Rickens, zwischen dem Zürich- und Walensee. Es wird von einem Team geleitet.

Die Unkosten werden durch Spenden gedeckt. Wir zählen auf die Treue unseres Vaters im Himmel, welcher Herzen bewegen kann, das Werk in praktischen oder auch finanziellen Belangen mitzutragen. Die Jahresrechnung der Mission wird von einer privatrechtlichen Treuhandgesellschaft alljährlich geprüft.